Das große Jugendturnier des SC Vachendorf war wiederum rundum ein gelungener Event. 35 Mannschaften aus nah und fern spielten in fünf Turnieren  ihre  Sieger aus. Die Organisation funktionierte perfekt, die Mannschaften boten alle beste und faire Leistungen, die zahlreichen Zuschauer an beiden Tagen rundeten das Geschehen ab und der Wettergott hatte sein Bestes gegeben und ein tolles, aber nicht zu warmes Sommerwetter dazu gegeben.

Am Samstagmorgen spielten die E-Juniorinnen als erstes ihr Turnier. Hier gewann der TSV Polling vor dem SC Vachendorf. Der Nachmittag gehörte dann einem D-mixed Turnier, bei dem immer eine D-Juniorinnen Mannschaft und eine D-Junioren Mannschaft eines Vereines  jeweils eine Halbzeit gegeneinander spielten. Gewertet wurde hier dann das Endergebnis aus beiden (weiblichen und männlichen) Halbzeiten. Diese für den Vachendorfa Cup neue Turnierform kann nur als Zugewinn betrachtet  werden. Hier gewann der SC Vachendorf  vor der SG TSV 1868 Burghausen/DJK/SV Raitenhaslach.

Der Sonntag gehörte dann in dem Sinn den „kleinsten und jüngsten“ Fußballer. Hier spielten gleich in der Frühe 10 G-Junioren Mannschaften – ein riesen Gewurle auf den Plätzen – hier kann man eigentlich nur  alle Mannschaften als Sieger bezeichnen. Das Endspiel gewann der ASV Pudinggegen den TSV Übersee. Am Mittag spielten dann noch die F- und E-Junioren ihre Sieger aus. Bei den F-Junioren gewann der SC Vachendorf vor dem SV Ruhpolding. Bei den E-Junioren war der TSV Siegsdorf siegreich vor dem Zweitplatzierten TSV Übersee. /TL