Einen sicher geglaubten Sieg verspielte der SC Vachendorf II beinahe gegen den TSV Traunwalchen II.  Dabei führte der SCV II zur Halbzeit schon sicher mit 4:0. Schon in der 12. Minute ging der SCV II durch Benedikt Willinger in Führung. Daniel Gallinger hatte in super in die Gasse geschickt. Drei Minuten später erzielte Bernhard Rosenegger mit einem tollen Solo das 2:0.  Weitere zwei Minuten später holte sich Willinger im Zweikampf den Ball  an der Eckfahne und schloss zum 3:0 ab (17.). Ein Freistoß von Manfred Wendlinger aus 25m brachte das 4:0, hier schaute Torwart Tobias Grafetstetter nicht gut aus.  Die zweite Halbzeit begann mit einem Elfmeter für den Gast, welchen Dennis Neuhauser verwandelte, an diesem Ball war Maximilian Baumgartner dran, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Das 5:1 fiel in der 65. Minute, wieder war es Willinger der per Volleyschuss zum dritten Mal in diesem Spiel traf. Danach spielte eigentlich nur noch der Gast. In der 75. Minute markierte Maximilian Einsiedl das 5:2. Den letzten Treffer zum 5:3 erzielte Stephan Hacker in der 82. Minute – vorher hatte Hacker schon den Pfosten und die Latte des Vachendorfer  Gehäuses getroffen. /TL