Einen Letzt endlich verdienten Sieg feierte die SG Grabenstätt/Chieming bei der Zweiten des SC Vachendorf. Dabei sah in der Halbzeit noch nach einem Heimsieg für eine stark verbesserte Heimmannschaft aus. Der SCV II begann stark und hatte die ersten große Chancen. In der 18. Minute konnte der Gast einen Ball nicht klären und Anton Kotzinger kam aus 8m frei zum Schuss, diesen klärte Benedikt Pöschl zur Ecke. Diese schlug Felix Aichhorn wiederum auf Kotzinger, der diesmal per Kopf zum 1:0 verwandelte (18.).Bis zur Halbzeit hatte der SCV II weitere Chancen, ohne jedoch zu verwandeln. In der 55. Minute flankte Manfred Wendlinger weit auf Bernhard Füssl, der den Ball per Kopf Robert Jakovic auflegte, dieser verwandelte Volley zum 2:0. Danach ging aber für den SCV II nichts mehr. Der Gast, der vorher schon stärker geworden war kam per Fernschuss von Christian Schulze zum Anschlusstreffer (65.). Sechs Minuten später war Tobias Ober per Kopf zur Stelle und glich aus. Ober war es auch der in der 82. Minute mit einem abgefälschten Schuss das 2:3 erzielte. In der Nachspielzeit schließlich staubte Fabian Tettenhammer noch zum 2:4 ab. /TL