Einen verdienten Sieg feierte der TSV Fridolfing II bei der Zweiten des SC Vachendorf. Die Gäste waren nahezu die gesamte Spielzeit feldüberlegen und einfach wacher, sowie zweikampfstärker.  Der SCV II war auch nicht in der Lage aus seinen wenigen Chancen Kapital zu schlagen. Die erste Chance des Spieles gehörte aber dem SCV II. Jedoch scheiterte Anton Kotzinger an Torwart Felix Pentz. Das 0:1 fiel in der 23. Minute, Maximilian Winkler hatte geflankt und Johannes Wagner musste nur leicht ablenken. Sechs Minuten später schoss Markus Lechner einen Freistoß an der schlecht positionierten Mauer zum 0:2 ein. Das 0:3 resultierte aus einem Abspielfehler im Mittelfeld des SCV II. Markus Deubzer war der Nutznießer. Kurz vor Ende eines abflauenden Spiels dann einen ähnliche Situation. Wieder war es Deubzer der zum 0:4 traf (87.) In der Schlussminute schließlich schlief bei einem Freistoß die gesamte Defensive des Gastgerbers und so brauchte Maximilian Winkler diesen nur ins leere Tor zum 0:5  schlenzen. /TL