Einen glücklichen Punkt und dann doch einen vergebenen Sieg sahen die zahlreichen Zuschauer im Heimspiel des SC Vachendorf II gegen den DJK Traunstein. Bis zur 78. Minute konnten sich die Spieler des SCV II bei ihrem Torwart Maximilian Baumgartner bedanken, dass es bis dahin noch 0:0 stand. In der ersten Hälfte machte er mit glänzenden Paraden gegen Jan Herold  und bei der anschließenden Ecke gegen einen tollen Kopfball von Waldemar Eckert den Kasten dicht. In der 46, Minute war es wieder Baumgartner, der diesmal gegen Andreas Eckert klärte.  Danach hielt er gegen Adrian Quadt gleich zweimal das Tor des SCVii sauber (58. U. 75.). Chancenlos war er dann beim Abschluss von Waldemar Eckert in der 78. Minute. Aber fast im Gegenzug markierte Robert Jakovic das 1:1. In der Schlussminute hätte Jakovic das Spiel für den SCV II ganz drehen können – doch er scheiterte mit einem Elfer an Florian Tonschütz. Benedikt Willinger war vorher von den Beinen geholt worden. TL