Im Meisterschaftsspiel der beiden Mannschaften siegten die Gäste verdient mit 2:0. Die Heimelf kämpfte hatte aber fast keine Tormöglichkeiten. In der 17. Minute fiel durch Daniel Strasser das 0:1, wobei die Vachendorfer  Abwehr in der Vorwärtsbewegung den Ball verlor und es den  Gästen leicht machten das Tor zu erzielen. In der zweiten Halbzeit versuchte die Heimelf Druck aufzubauen, aber Torchancen blieben Fehlanzeige. Als in der 67. Minute Daniel Köck mit Rot vom Platz musste keimte im Vachendorfer Lager nochmals Hoffnung auf. Aber mit dem 0:2 kurz vor Schluss durch ein Traumtor von Ionut Corduneanu aus 25m ins Kreuzeck war das Spiel entschieden. /HB