Eine verdiente Niederlage musste der SC Vachendorf II im Heimspiel gegen die SG Scheffau Schellenberg eistecken. Der Grund hierfür lag in einer völlig verschlafenen ersten Halbzeit des Gastgebers. Hier ließ vor allem die Defensive zu viele Chancen des Gastes zu.

In der 29. Minute   bekam der SCV II eine Ecke nicht richtig geklärt. Der Ball kam sofort wieder in den Fünfer, wo Reiner Reitsamer nur noch einschieben musste - 0:1. Fünf Minuten später ein weiter Abschlag, der SCV II schaut nur zu wie der Ball springt, Marc Alpiger nutzte dies und schoss sehenswert zum 0:2 ein. In der 29. Minute verhinderte die Latte den Anschlusstreffer durch Patrick Vetter. Weitere fünf Minuten später machte es wieder Alpiger besser, als er eine Flanke zum 0:3 eindrückte. Kurz der der Halbzeit dann doch der Anschlusstreffer für den Gastgeber durch Bernhard Füssl (43.). In der zweiten Halbzeit war der SCV II zwar spielbestimmend, doch nur der Gast schoss in der Nachspielzeit noch ein weiteres Tor durch Anton Angerer (93.). /TL