Völlig überfordert war der SV Neukirchen II, der sehr kurzfristig das Spielrecht auf neu gegen neun wahrgenommen hatte, bei seinem Gastspiel bei der Zweiten des SC Vachendorf. Einzig ihrem Torwart Michael Schader hatten sie es zu verdanken, dass die Klatsche nicht höher zweistellig ausgegangen ist. Schader bewahrte seine Mannschaft ein ums andere Mal mit klasse Paraden vor weiteren Toren. Florian Hetterich auf der Gegenseite dagegen musste keinen einzigen Ball abwehren.

In dieser einseitigen Partie eröffnete Anton Kotzinger in der 10. Minute den Torreigen. Egezon Krasniqi erhöhte sieben Minuten später auf 2:0. Kotzinger erhöhte in der 20. Minute auf 3:0. Kurz vor der Halbzeit erhöhte Thomas Grafetstetter auf 4:0 (43.). In einer noch einseitigeren zweiten Halbzeit stellten Egezon Krasniqi (52.) und Patrick Vetter (58.) schnell auf 6:0. Bernhard Füssl bleib es vorbehalten die Treffer sieben und acht zu erzielen (63./69.). Vetter mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag erhöhte auf 9:0 (83.). Den Schlusspunkt schließlich setzte Georg Höbel mit dem zehnten Treffer (89.). /TL