Endlich war es soweit. Nach vielen Niederlagen konnten unsere E2-Junioren den ersten Sieg einfahren. Das Spiel war abwechslungsreich und spannend, da beide Mannschaften läuferisch und kämpferisch alles gegeben haben. Unsere Jungs und Mädels versuchten das umzusetzen, was in den letzten Wochen trainiert und vor dem Spiel besprochen worden ist. Nicht alles gelang auf Anhieb aber mit jeder Spielminute spürte man das erspielte Selbstvertrauen der Mannschaft. Gemeinsam schafften sie Gegentore zu verhindern und Tore zu erzielen. Einer der Höhepunkte war ein direkt verwandelter Freistoß durch Leon aber auch die anderen Tore konnten sich sehen lassen. Am nächsten Wochenende geht es dann zum Auswärtsspiel zum TSV Obing.

Es spielten: Tim (TW, 1.HZ) - Emily K. - Leon (C) - Emmo - Simon - Mattis (TW, 2. HZ) - Lilli - Emily M. - Lotti

Auch unsere E2-Junioren sind in die Frühjahrsrunde gestartet. Im Heimspiel am Dienstagabend war der TSV Bergen zu Gast. Bei bescheidenem Frühlingswetter (oder ist doch schon Spätherbst?) legten die Gäste gleich schwungvoll los. Unsere Abwehr hatte jede Menge zu tun, konnte aber ordentlich gegenhalten. Erst ein schnell ausgeführter Eckball brachte die Bergener in Führung. Im Angriff mussten unsere Jungs und Mädels ebenfalls jede Menge Kraft aufwenden, um gegen die körperlich überlegenen und zweikampfstarken Gäste zu bestehen. Um so schöner, dass wir es immer mal wieder geschafft haben, gefährlich vor das Tor zu kommen. Einer der Angriffe wurde dann auch mit dem 1:1-Ausgleich durch Tim belohnt. In der Folge der ersten Hälfte machte der TSV aber ernst und schoß sich eine komfortable Halbzeitführung heraus. In der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild. Immer wieder schaffte es unsere Mannschaft gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen, vergab dann allerdings die besten Möglichkeiten. Und hinten? Hinten hatten wir, trotz des deutlichen Endergebnisses, einen super Rückhalt. Vor allem in der zweiten Hälfte hat unser Torwart Leon super Reflexe gezeigt und ein noch höheres Ergebnis verhindert. Fazit des Spiels: Nach einigen Zu- und Abgängen und der langen Spielpause im Winter, müssen wir noch eine Menge üben.

Am vergangenen Samstag waren unsere E2-Junioren beim Wieninger-Libella-Hallenturnier in Chieming am Start. Gegen überlegene Gegner war für unsere Jungs nicht viel zu holen. Highlight war das Unentschieden gegen den SBC Traunstein, weil es kämpferisch und spielerisch die beste Leistung an diesem Tag war. Am Ende gab es für alle eine Urkunde und eine große Packung Gummibärlis.

Weiter geht's am Freitag mit Training...oder Gummibärlis essen...schaun mer mal!

Fußball - die schönste Nebensache der Welt!

Zum letzten Spiel der Herbstrunde traten unsere E2-Junioren am Dienstagabend beim TSV Bergen an. Nach dem Aufwärtstrend der letzten Spiele, waren wir guten Mutes und gingen, wie immer, optimistisch an die Sache ran. Mit dem Anpfiff versuchten unsere Junioren gleich ein Zeichen zu setzen, den Ball zu erobern und Angriffe einzuleiten. Einige Male wurde der Ball mit schönen Aktionen in Richtung gegnerisches Tor gespielt, gefährliche Torchancen blieben aber Mangelware. Nach sehr schön gelösten Angriffssituationen ergaben sich dennoch zwei große Chancen, die man erwähnen sollte. Die eine konnte der Bergener Torwart glänzend parieren, bei der anderen stand die Latte im Weg. Schade drum, weiter geht's. Die Gastgeber erspielten sich ebenfalls beste Chancen, wurden aber durch unsere Abwehrreihe gestoppt oder vergaben diese. Doch es kam wie so oft in den letzten Spielen. Bevor wir uns weitere Chancen erspielen konnten, nutzte der Gegner kleine Unachtsamkeiten und ging verdient in Führung. Beim Erwachsenen-Fußball wird das gerne als "Knackpunkt des Spiels" bezeichnet. Diesmal war es bei unseren Jungs und Mädels auch so. Denn im weiteren Verlauf spielte der Gegner munter weiter, ohne das wir etwas bzw. wenig dagegensetzen konnten. Halbzeitstand 4:0. Nach der Pause versuchte unsere Mannschaft nochmal alles und ging weiterhin beherzt zur Sache. Mit energisch geführten Zweikämpfen versuchten alle den Ball zu erobern und nach vorne zu spielen. Einige Chancen konnten wir uns duch schöne Spielzüge erarbeiten. Eine dieser Möglichkeiten konnte auch zu einem erfolgreichen Torabschluss genutzt werden. Die anderen blieben leider ungenutzt. Die Bergener ihrerseits nutzten dann die Freiräume und erhöhten, nach ebenfalls schönen Spielzügen, auf den Endstand. Aber egal ob Torwart, Offensiv- oder Defensiv-Reihe, alle haben bis zuletzt alles gegeben und sich nicht aufgegeben. Und genau da setzen wir weiter an.

Um abschließend nochmal auf den Einleitungssatz zurückzukommen, hier noch etwas zum Schmunzeln: Schon vor dem Spiel, während der Halbzeitpause und auch nach dem Spiel  war ein Thema bei einigen Spielern ganz wichtig. Sie waren gaaaanz aufgeregt auf den anstehenden Klassenausflug. Haben ihre Zimmeraufteilung besprochen und aufgezählt was sie niiiicht vergessen dürfen mitzunehmen. Man sieht also, dass es wirklich wichtigere Dinge gibt als Fußball. Ob man es glaubt oder nicht. Auf diesem Wege wünschen wir allen, die auf große Fahrt gehen, viiiiel Spaß und ein paar schöne Tage.

Ein packendes Junioren-Fußballspiel erlebten die Anwesenden am Samstagmorgen in Vachendorf.

Mit allen Spielern an Bord ging unsere Mannschaft von Anfang und wie gewohnt beherzt zur Sache. Durch eine schöne Kombination und gutes Freilaufen, konnte auch die Führung erzielt werden. Danach ging es weiter in Richtung gegnerisches Tor, weitere Chancen konnten aber (erstmal) nicht genutzt werden. Die Gäste, ohne Auswechselspieler angereist, (d.h. alle Kinder mussten durchspielen) spielten munter und engagiert mit und kamen ihrerseits immer wieder gefährlich vor unser Tor. Diese Situationen wurden durch unsere gute Defensivarbeit der gesamten Mannschaft entschärft. Doch irgendwann schlich sich der Fehlerteufel ein, zwei Abwehversuche missglückten und die Erlstätter nutzten diese Chancen erfolgreich zu zwei Toren. Nach kurzem Durchatmen ging es dann weiter und unsere Jungs und Mädels starteten wieder in die Offensive und konnten vor der Pause noch den verdienten Ausgleich schaffen. In der zweiten Hälfte spielten beide Mannschaften weiterhin schön anzusehenden Kinderfussball. Es ging hoch und runter, von rechts nach links und auch weitere z.T. sehenswerte Tore wurden erzielt. Alle Jungs und Mädels waren konzentriert bei der Sache und zeigten, jeder für sich, eine starke Leistung. Zum ersehnten Siegtor für unsere Mannschaft langte es nicht mehr, da weitere Chancen ungenutzt blieben.

 

Bevor wir zum Spielbericht kommen, schauen wir kurz auf die zurückliegende Trainingswoche zurück. Nach der kräftezerrenden englischen Woche, konnten unsere E2-Junioren die Woche wieder regelmäßig trainieren und fast alle waren einsatzbereit. Auf dem Plan standen wie immer Koordination, Spielintelligenz und Technik. Schwerpunkte waren diesmal "Torchancen herausspielen" und "Torwartverhalten", denn die letzten Ergebnisse machten deutlich, dass wir uns bei diesen Dingen noch verbessern können. Die Jungs und Mädels machten die Übungen super mit und hatten dabei eine Menge Spaß, da der Lernerfolg schnell ersichtlich wurde. "Mehr Tore erzielen, weniger Gegentore bekommen" war also auch die Aufgabe für das nächste Spiel...

Am Samstagmorgen wollten unsere Kinder im Spiel gegen den TSV Siegsdorf genau das umsetzen. Von Anfang an entwickelte sich ein munteres Spiel mit ausgeglichenem Ballbesitz. Beide Mannschaften waren hoch konzentriert und versuchten zielgerichtet nach vorne zu spielen, doch beide Abwehrreihen konnten die Angriffe immer wieder abfangen bzw. entschärfen. Mit zunehmender Spieldauer erhöhte Siegsdorf den Druck auf unser Tor und ging durch zwei starke Einzelleistungen binnen kurzer Zeit mit 2:0 in Führung. Doch unsere Mannschaft steckte nicht auf und versuchte, gegen die körperlich überlegenen Gäste, immer wieder nach vorne zu spielen. Nach und nach kamen unsere Jungs und Mädels dem Tor immer näher und dann klappte es auch mit den entscheidenden Pässen, die zweimal zu Toren genutzt werden konnten. Ausgleich! In der Folge lief das Spiel rauf und runter, wobei die Siegsdorfer Kinder klarere Torchancen hatten. Zwei dieser Chancen nutzten sie erfolgreich zum 4:2, kurz danach jubelten aber wieder unsere Kinder, nachdem das Tor zum 3:4-Halbzeitstand fiel. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt, denn es war fast wie in der ersten Hälfte. Beide Mannschaften boten wirklich ein sehr gutes Jugendfussballspiel mit viel Einsatz, Leidenschaft und Spaß. Bei unserer Mannschaft ließen vereinzelt die Kräfte nach und somit auch die Konzentration in einigen Situationen. Unser viertes Tor sollte uns, nach einem schönen Spielzug, dennoch gelingen. Und das war auch hochverdient. Die Siedgorfer hingegen kamen mit ihren technisch starken Angreifern immer wieder gefährlich zum Abschluss und erhöhten in der Zeit auf den Endstand.

Fazit: Alle Jungs und Mädels haben individuell eine gute Leistung abgeliefert und das im Training Geübte gut umgesetzt. Unser Torwart hat mehr Action gezeigt, unsere Abwehrreihe hat viele Angriffe erfolgreich abgewehrt und unsere Sturmreihe hat immer wieder versucht für Torgefahr zu sorgen. Und das ganze immer wieder durch FussballSPIELEN. Unser Ziel "Mehr Tore erzielen, weniger Gegentore bekommen" haben wir für diese Woche auf jeden Fall erreicht! Nächste Woche geht's dann weiter...

Das letzte Spiel der englischen Woche - 3 Spiele binnen 7 Tagen - bestritten unsere E2-Junioren beim TSV Chieming.

Dieses Mal gab es vor dem Spiel gute Nachrichten: Husten, Schnupfen und Heiserkeit waren überwunden und fast alle Spieler waren wieder einsatzbereit. Voll motiviert ging man also ins Spiel. Zu Beginn des Spiel lief der Ball sehr gut  in den eigenen Reihen, da alle Spieler konzentriert bei der Sache waren. Einzig der entscheidende Pass in den Angriff fehlte, weshalb auch keine gefährliche Torchance vermerkt werden konnte. Dennoch hielten unsere Jungs und Mädels den Druck aufrecht und versuchten immer wieder den Ball nach vorne zu spielen. Ab Mitte der ersten Hälfte kam es dann, wie in den Spielen zuvor. Durch das Offensiv-Bemühen und den Siegeswillen unserer Kids entstanden hinten einige Freiräume. Diese Räume nutzten die Chieminger mit überwiegend langen Bällen aus und kamen so mehrmals zum erfolgreichen Torabschluss. Einen schön herausgespielten Angriff konnte unsere Mannschaft dann auch noch erfolgreich abschliessen und man konnte sehen das spielerisches Talent auf jeden Fall vorhanden ist. In der zweiten Halbzeit - wir nehmen es mal vorweg - genau das gleiche Bild. Unsere Jungs und Mädels versuchten immer wieder ein ansehnliches Zusammenspiel zu zeigen. Etwaige Ballverluste im Spielaufbau wurden vom TSV Chieming immer wieder ausgenutzt und zu weiteren Toren genutzt.

Fazit: Vor allem die fehlenden Trainingseinheiten zum Üben und Einspielen hat man den Spielern angemerkt aber wir haben eine tolle Mannschaft, die sich nicht unterkriegen läßt und bis zur letzten Minute alles gibt. Weiter so!

Foto: Alain Roux

Foto: Alain Roux

Das Heimspiel unserer E2 stand unter keinem guten Stern. Vor Anpfiff schon 3 krankheitsbedingte Ausfälle und kurz nach Anpfiff der vierte Ausfall durch eine Verletzung.

Dank zweier Mädels, die kurzfristig einspringen konnten, hatten wir zumindest eine Mannschaft auf dem Feld, wenn auch ohne Auswechselspieler. Und wer jetzt glaubt, dass die Vachendorfer Kinder einfach so aufgeben, der irrt sich gewaltig. Von Beginn versuchten sie den fußballerisch und körperlich überlegenen Gästen aus Inzell etwas entgegenzusetzen. Bis Mitte der ersten Hälfte gelang das auch sehr gut. Die Inzeller kamen zwar gefährlich vor das Tor, die Chancen wurden aber vereitelt. So musste die Führung - kein Hollywood-Regisseur hätte diesen Tag besser schreiben können - auch durch Mithilfe unserer Kinder erzielt werden. Ein Schuß der Gäste wurde beim Abwehrversuch mit dem Kopf so abgefälscht, dass er sich unhaltbar hinter unserem Torwart ins Tor senkte. Von da an war die Barriere gebrochen und die Gäste erhöhten bis zur Pause auf 5:0. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Der Gegner dominierte und erhöhte stetig sein Tor-Konto. Unsere Junioren hielten aber dagegen und konnten sich selbst einige gute Möglichkeiten herausspielen, diese aber leider nicht zum Torerfolg nutzen. Bis auf die letzte Möglichkeit im Spiel: Trotz schwerer Beine wurde der Ball nochmal nach vorne gespielt und mit einem sehenswerten Schuß der Ehrentreffer erzielt. Die Zuschauer, Trainer und Spieler feierten dieses Tor wie das Siegtor. Aber genau das haben sich die Jungs und Mädels nach diesem Spiel auch verdient!


Foto: Alain Roux
 

Am Samstag Vormittag starteten unsere E2-Junioren in die neue Saison.

Im Auswärtsspiel in Grassau legten sie zu Beginn der Partie stürmisch los und setzten den Gegner unter Druck. Schon nach wenigen Minuten wurde die bis dato verdiente Führung erzielt. Im weiteren Spielverlauf versuchten sie den Druck hochzuhalten, verpassten es aber die Führung auszubauen. Nach der Drangphase fand der ASV dann besser ins Spiel und nutzte seine Chancen effektiver. Drei Tore binnen weniger Minuten und die Partie war zur Halbzeitpause gedreht. Nach der Halbzeit wollten unsere Spieler nochmal alles versuchen und gaben wieder von Anfang an Gas. Aber mehr als der zwischenzeitliche Anschlußtreffer sollte aus den guten Torchancen nicht rausspringen. Im Gegenteil. Wie in der ersten Hälfte wechselte dann der Ballbesitz und Grassau besiegelte mit drei weiteren Toren den Endstand.