Das Heimspiel unserer E2 stand unter keinem guten Stern. Vor Anpfiff schon 3 krankheitsbedingte Ausfälle und kurz nach Anpfiff der vierte Ausfall durch eine Verletzung.

Dank zweier Mädels, die kurzfristig einspringen konnten, hatten wir zumindest eine Mannschaft auf dem Feld, wenn auch ohne Auswechselspieler. Und wer jetzt glaubt, dass die Vachendorfer Kinder einfach so aufgeben, der irrt sich gewaltig. Von Beginn versuchten sie den fußballerisch und körperlich überlegenen Gästen aus Inzell etwas entgegenzusetzen. Bis Mitte der ersten Hälfte gelang das auch sehr gut. Die Inzeller kamen zwar gefährlich vor das Tor, die Chancen wurden aber vereitelt. So musste die Führung - kein Hollywood-Regisseur hätte diesen Tag besser schreiben können - auch durch Mithilfe unserer Kinder erzielt werden. Ein Schuß der Gäste wurde beim Abwehrversuch mit dem Kopf so abgefälscht, dass er sich unhaltbar hinter unserem Torwart ins Tor senkte. Von da an war die Barriere gebrochen und die Gäste erhöhten bis zur Pause auf 5:0. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Der Gegner dominierte und erhöhte stetig sein Tor-Konto. Unsere Junioren hielten aber dagegen und konnten sich selbst einige gute Möglichkeiten herausspielen, diese aber leider nicht zum Torerfolg nutzen. Bis auf die letzte Möglichkeit im Spiel: Trotz schwerer Beine wurde der Ball nochmal nach vorne gespielt und mit einem sehenswerten Schuß der Ehrentreffer erzielt. Die Zuschauer, Trainer und Spieler feierten dieses Tor wie das Siegtor. Aber genau das haben sich die Jungs und Mädels nach diesem Spiel auch verdient!


Foto: Alain Roux