Nach dem turbulenten Ende der letzten Saison mit dem überraschenden 2.ten Platz in der Kreisklasse 4 und dem Highlight, dem damit verbundenen Relegationsspiel gegen den SV Riedering (1:1 nach Verlängerung, 4:5 im Elfmeterschießen verloren) vor über 800 Zuschauern, begann Anfang Juli wieder der Ernst der Vorbereitung für die Kicker des SC Vachendorf. Pro Woche absolvierten beide Mannschaften drei bis vier Trainingseinheiten und einige Freundschaftsspiele. Wobei es bei den Freundschaftsspielen der Ersten Licht und Schatten gab. Beim TSV Bergen gab es ein mageres 2:2, zu Hause verlor man knapp mit 0:1 gegen den TUS Traunreut, in Vogtareuth gab es, im wohl besten Vorbereitungsspiel, einen 2:1 Sieg, dagegen im letzten Vorbereitungsspiel am Wochenende in Frasdorf eine bittere 3:6 Schlappe, hier spielten aber auch die vielen „Urlauber“ eine Rolle.

Der SC Vachendorf startet am Samstag um 16:00 Uhr beim FC Bischofswiesen in die neue Kreisklassen Saison. Trainiert wird der SC Vachendorf weiterhin von Martin Meier, an seiner Seite steht jetzt David Bookhahn als Co-Trainer, der hierfür gewonnen werden konnte. Nur einen Neuzugang konnte der SC Vachendorf bisher verbuchen – Torwart Armin Steiner, der vom TSV Übersee nach Vachendorf wechselte.

von links: Co Trainer David Bookhahn, Tom Loferer, Johannes Einsiedl, Helmut Wendlinger, Alois Hartl, Maximilian Bergmann, Thomas Klauser, Michael Kirschner, Georg Klauser, Benedikt Willinger, Florian Drexlmeier, Trainer Martin Meier Kniend: Michael Hartl, Maximilian Baumann, Tobias Frisch, Florian Hetterich, Felix Wendl, Armin Steiner (vom TSV Übersee),Bernhard Rosenegger, Maximilian Loreck, Alexander Loreck