Die Zweite des SC Vachendorf musste sich im Spiel gegen die Erste des SV Surberg mit 0:4 geschlagen geben. Dabei scheiterte der SCV II an der gnadenlosen Effektivität der Gäste. Diese machten in der ersten Hälfte aus vier Chancen vier Tore. Unglücklich begann das Spiel gleich für den Gastgeber. Schon in der 3. Minute wurde ein Schuss von Markus Schallinger abgefälscht und landete unhaltbar im Tor (3.). Zwanzig Minuten später kam ein Ball von der Auslinie zur Mitte, wieder war Schallinger zur Stelle und verwandelte zum 0:2. Der SC Vachendorf II hatte sich noch nicht von dem 0:2 erholt, als eine Flanke weit zum freistehenden Andreas Schwenk kam und dieser Volley zum 0:3 verwandelte (28.). Kurz vor der Halbzeit dann die vierte Chance für die Gäste. Ein Freistoß von halbrechts flog flach durch den ganzen Sechszehner des Gastgebers, Bernhard Niedworok musste freistehend nur noch einschieben (42.). Die zweite Halbzeit stand dann im Zeichen des SC Vachendorf II. Ein Freistoß von Alexander Eckart landete am Lattendreieck (48.). In der 64. Minute konnte ein Gästeverteidiger einen Schuss von Philipp Adamietz gerade noch zur Ecke spitzeln. Vier Minuten später hatte Merdan Cam den verdienten Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch sein Heber ging knapp übers Tor. Fünf Minuten später parierte Christian Rupp einen tollen Freistoß von Florian Drexlmeier mit den Fingerspitzen zur Ecke. /TL