Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf feierte der SC Vachendorf II gegen den SBC Traunstein III. Dabei sah es am Anfang der Partie gar nicht so gut aus, den der SBC III legte los wie die Feuerwehr und drängte den SCV II in die Defensive. Am Ende war Anton Kotzinger der Matchwinner für den SCV II. Er legte eins der letzten drei Tore mustergültig auf und erzielte selber zwei Treffer.

Die erste Großchance für den SBC III hatte Jan Hintermeier in der 19. Minute, sein Schuss wurde aber gerade noch zur Ecke geblockt. In der 25. Minute fiel dann das 0:1 als Maximilian Baumgartner einen Schuss von Sebastian Koreck gerade noch halten konnte, aber dann machtlos war gegen den Nachschuss von Alexander Arweck. Der Ausgleich für einen inzwischen verbesserten SCV II fiel in der 39. Minute. Florian Drexlmeier hatte geflankt und Merdan Cam per Kopf vollendet. Mit dem Schlusspfiff der ersten Hälfte ging der Gastgeber nach einem Abwehrpatzer der Gäste in Führung. Nutznießer war wieder Merdan Cam mit einem schönen Heber. Die zweite Hälfte begann wieder mit einem druckvollen Gast. In der 62. Minute rettete Baumgartner mit einer Glanzparade gegen einen Kopfball von Hintermeier. Eine Minute später verwandelt Hintermeier einen berechtigten Elfer zum Ausgleich. In der 79. Minute schickte Wolfgang Willinger Anton Kotzinger steil und dieser überwand von halbrechts Torwart Paul Dietrich mit einem tollen Heber-3:2. Vier Minuten später flankte Kotzinger maß genau zu Alexander Eckart, der per Kopf zum 4:2 verwandelte. Den Schlusspunkt setzte Kotzinger wieder selber mit einem Allleingang zum 5:2. /TL