Kaum zu glauben war es für die Zweite des SC Vachendorf, dass sie gegen die DJK Nußdorf nur mit 1:0 gewonnen haben. Die Gastgeber brannten in der Begegnung, vor allem in der ersten Halbzeit, ein Offensivfeuerwerk ab, was man kaum glauben konnte. Nur mit dem Tore schießen wollte es so überhaupt nicht klappen – entweder vergaben die Stürmer des SCV II knapp oder Nußdorfs Bester, Torwart Thomas Öffner, bekam irgendwie seine Hände oder Füße an den Ball. Die Zuschauer befürchteten schon, dass dies sich rächen könnte und der SCV II am Ende ohne drei Punkte da stehen könnte.

Der SCV II begann das Spiel sehr schwungvoll. Die erste Chance hatte Florian Zeller schon in der 3. Minute nach schöner Hereingabe von Merdan Cam, doch Öffner konnte diesen Ball aus der unteren Torecke fischen. Fünf Minuten später vergab Cam freistehend vor dem Tor nach Hereingabe von Philipp Adamietz. In der 16. Minute schickte Adamietz Tom Loferer in die Gasse, hier rettete Öffner mit einem Reflex. Loferer hatte auch die nächsten zwei Großchancen, aber einmal grätschte ein Verteidiger den Ball gerade noch zur Ecke (20.) und später hielt Öffner wieder fantastisch (22.). In der 30. Minute versuchte Adamietz dann nach tollem Pass von Loferer Öffner zu überwinden, doch der Torwart kam noch mit der Fußspitze an den Ball. In der 40. Minute kam dann die Erlösung für den Gastgeber. Helmut Wendlinger hatte Florian Zeller steil geschickt und dieser traf zum viel umjubelten 1:0 für den SCV II. Hierbei sollte es aber dann auch bleiben. Die Zweite Halbzeit verlief dann etwas ruhiger, aber auch mit vielen weiteren Chancen für den SCV II, die nicht verwertet werden konnten. /TL