Unsere F-Junioren betritten am Dienstag ihr erstes Pflichtspiel. Während einige der Spieler schon letzte Saison im Spielbetrieb waren, war es für eine Vielzahl der Kinder das erste Mal auf dem großen Fussballplatz. Auch für das Trainergespann war es eine neue Erfahrung. Zusammen hatte man aber beim Einstimmen vor dem Spiel schon eine Menge Spaß. Die Jungs und Mädels versuchten dann im Spiel bereits Erlerntes auszutesten. Auf der Jagd nach dem Ball verloren die kleinen Kicker und Kickerinnen vor lauter Beinen manchmal die Übersicht. Dennoch waren nach dem Spiel alle sichtlich zufrieden, denn das erste Spiel auf dem großen Hauptplatz wurde gemeistert.

Ahoi! hieß es beim letzten Spiel unserer F-Junioren beim SC Inzell. Da das Spielfeld durch Dauerregen einige Wasserpfützen aufwies, hieß die Devise in diesem Spiel Weit und Hoch! Beide Mannschaften mussten sich erstmal an die Gegebenheiten gewöhnen und versuchten den Ball immer wieder nach vorne zu bekommen. Mal mit hohen Bällen aber auch mit einigen schönen Kombinationen gab es auf beiden Seiten erspielte Torchancen. Trotz viel Kraftaufwand aller Beteiligten ging es torlos in die Pause. In der zweiten Spielhälfte schafften unsere F-Junioren dann die verdiente Führung, als sie abermals durch eine gelungene Kombination vor das gegnerische Tor kamen. Das war auch gleichzeitig der Weckruf für die Inzeller, die jetzt mehr und mehr den Weg nach vorne suchten. Dadurch entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem unseren Jungs aber irgendwann die Kräfte verließen und der Gegner doch noch mehrmals zum Torabschluß kam. Fazit: Fußballspielen in Wasserpfützen macht viel Spaß, ist kräftezehrend und der Ball verhält sich ganz anders als sonst. So gesehen haben unsere Kicker wieder einiges an Erfahrung dazugewonnen. Nach den Pfingstferien geht es mit Training weiter, um für den Saisonabschluss, dem Vachadoafa Cup 2015, gut gerüstet zu sein.

Das erste Spiel der F-Junioren stand unter dem Motto „Alles neu!“.

Mit neuem Trainer und neuen Spielergesichtern trat die Mannschaft gegen den TSV Stein/St. Georgen an. Dieses fand zum ersten Mal unter den Rahmenbedingungen der „Fair Play Liga“ statt.

Es wird ohne Schiedsrichter gespielt, das heißt die Kinder dürfen alleine entscheiden. Die Trainer stehen zusammen am Spielfeldrand und die Zuschauer halten Abstand zum Spielfeld. Somit können die Kinder ungestört ihr Spiel spielen. An dieser Stelle ein großes Lob an alle Spieler auf dem Platz und die Zuschauer, die das super umgesetzt haben!

Zu Beginn der Partie wurden unsere Kicker vom Gegner förmlich überrannt. Im weiteren Spielverlauf stabilisierte es sich und es konnte vor der Halbzeitpause sogar noch der erste Treffer bejubelt werden. In der zweiten Halbzeit konnte sich unsere Mannschaft immer besser einspielen. Auch wenn der Gegner zwischendurch immer mal wieder den Torabstand erhöhte, konnte man gute Ansätze sehen. Das macht zum einen Mut für die Zukunft, zeigt aber auch das wir im Training noch eine Menge lernen können. Unter dem Strich bleibt festzuhalten: Spiel verloren aber an Erfahrung gewonnen!

  

Im letzten Heimspiel der Rückrunde unserer F-Junioren war der TSV Siegsdorf zu Gast. Vom Start weg entwickelte sich eine ansehnliche Partie wo es hin und her ging. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und versuchten darüber hinaus sich Torchanchen zu erspielen. Bis zur Halbzeit konnten beide Mannschaften so auch ihre Tore erzielen, wenngleich auch einige Chancen ungenutzt blieben. In der zweiten Hälfte wurden dann die Kräfte und durch Spielerwechsel auch die Chancen weniger. Dennoch schafften beide Mannschaften noch erfogreiche Torabschlüsse. Fazit: Super Leistung von allen Jungs - auch vom TSV Siegsdorf ! Nach dem Spiel gab es noch das obligatorische Elfern, bei dem alle nochmal richtig Spaß hatten.